Sie haben Probleme mit Bettwanzen?

Thermische Behandlung

Ansprechpartner in:

Leer
0491 - 66066

Westerstede
04488 - 528295

Oldenburg
0441 - 9354741

Bremen
0421-3498317

Osnabrück
0541 - 58029014

Lüneburg
04131 - 5809884

Hamburg
040 - 85507801

Kiel
0431 - 3642721

Berlin
0800 - 7677367

Bonn
0228 - 68839759

Nordenham
0175 - 1893512

Barcode für Web

EUR Gratis

Biologische Fliegenbekämpfung in Ställen

Die besonders in der Schwimmschicht der Gülle herrschenden optimalen Vermehrungsbedingungen, die eine effektive Fliegenbekämpfung in Schweineställen bisher nahezu unmöglich machten, stellen für das Allerneuste bei der Fliegenbekämpfung in Schweineställen - das Raubfliegen-System - kein Hindernis dar. Dieses System hat sich sowohl in der Praxis als auch bei offiziellen Versuchen gerade in diesen Produktionssystemen als äusserst effektiv zur Bekämpfung von Fliegen erwiesen. Aufgrund der überzeugenden Erfahrungen aus der Praxis und der eindeutigen Versuchsergebnisse übernehmen wir eine volle Garantie für die Wirksamkeit (Aussage des Herstellers!). 

Das Raubfliegen-System - "Fliegen in Dosen (Online Shop)". Grundlage des Raubfliegen-Systems sind die sogenannten "Raubfliegen". In Spezialkartons, die im Stall aufgehängt werden müssen, werden "Raubfliegen" in verschiedenen Entwicklungsstadien geliefert. Die fertig entwickelten Fliegen kriechen nach und nach aus dem Karton, und innerhalb von 3-6 Wochen befinden sich keine der gefrässigen Raubfliegen mehr im Karton. Dies sichert das ganze Jahr über einen gleichbleibenden Bestand an effektiven "Raubfliegen" im Stall und damit tagein, tagaus eine effektive Bekämpfung.

100% Effekt und keine Arbeit. Mit dem Raubfliegen-System werden Wünsche wahr. Das System ist nahezu 100% effektiv, erfordert fast keine Arbeit und ist zudem durch und durch biologisch. Bereits nach 1-3 Monaten mit der Raubfliege leben so viele "Raubfliegen" in der Gülle, dass sich die Stubenfliegen nicht länger vermehren können und ihr Bestand drastisch fällt. Von der "Raubfliege" selbst ist nicht viel zu sehen. Sie wird weder von Tieren noch von Menschen angezogen, sondern bleibt an der Oberfläche der Gülle und bekämpft dort die Fliegenplage.

Wie beginnt man? Für einen Anfang ist es nie zu spät, begonnen werden kann das ganze Jahr über. In der Anfangsphase werden grosse Mengen "Raubfliegen" ausgesetzt, die in Spezialkartons mit der Post zugesandt werden. Das Aussetzen selbst erfordert nur wenige Minuten Arbeit zum Aufhängen der Kartons. Nachdem das Raubfliegen-System in Gebrauch genommen wurde, dürfen keine chemischen Bekämpfungsmittel mehr eingesetz werden. Die "Raubfliege" etabliert sich erst dann dauerhaft, wenn der Stall wieder giftfrei ist. In der Praxis dauert das etwa 1-2 Monate.

Wartung. Das Raubfliegen-System erfordert nur minimale Wartung. Allerdings müssen laufend "Raubfliegen" ausgesetzt werden, um zu grosse Schwankungen des Bestandes zu vermeiden.

Die "Raubfliege" ist selbst eine Fliege. Die ausgewachsene "Güllefliege" ist ein ca. 5-7 mm langes, schwarzes, metallisch glänzendes Insekt. Die Larven sind denen der Stubenfliege sehr ähnlich. Die Larven der "Güllefliege" bekämpfen die Stubenfliege.